20 Fachabteilungen
12 zertifizierte Zentren
Onkologischer Schwerpunkt in
Baden-Württemberg

Informationen

 

Medizinisches Zukunftskonzept 


Coronavirus SARS-CoV2

Wenn Sie befürchten sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt zu haben, klicken Sie bitte hier. Patient:innen mit Verdacht auf eine Infektion und infizierte Patient:innen werden ausschließlich im SRH Krankenhaus Sigmaringen behandelt. Hier gibt es eine spezielle Corona-Station und dies ist eine Isolationsstation. Der Besuch ist hier nur mit Erlaubnis des Arztes gestattet. Die allgemeine Besuchsregelung ist hier nicht gültig.

Fallzahlen 27.10.2021

  • Corona-Station: 18 Patient:innen
  • Intensivstation: 7 Patient:innen

Neue Regelung für Patientenbesuche ab 27.10.2021

Aufgrund der aktuell hohen Inzidenzzahlen gilt ab sofort an den SRH Krankenhäusern in Sigmaringen, Bad Saulgau und Pfullendorf die Besuchsregelung: Je Patient:in darf 1 Besucher:in pro Tag für 1 Stunde zu Besuch kommen.
Bitte stimmen Sie deshalb Besuche im Vorfeld ab.

Es gilt die 3 G- Zutrittsregel: getestet | genesen | geimpft.
Bei Covid-Symptomen wird kein Zutritt gewährt.
Die Besuchserlaubnis ist auf das Patientenzimmer beschränkt.


Bitte beachten Sie die Hygieneregeln während Ihres Besuches:
Es besteht FFP2-Maskenpflicht.
Beim Krankenhauszutritt sind die Hände zu desinfizieren.
Die Abstandsregel ist einzuhalten.

Einlasszeit: 14 bis 17 Uhr

Die Besuchsregelungen bleiben von der aktuellen Pandemielage und Entwicklung der Infektionsrate im Landkreis abhängig. Eine Anpassung und Änderung kann jederzeit erfolgen. 

 

Wann besteht ein begründeter Covid-19 Verdacht?

  1. Wenn Sie Covid-19 Symptome haben (Fieber, Husten, Atemnot) und sich zuvor in einer betroffenen Region aufgehalten haben. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte telefonisch Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst. 
  2. Wenn Sie Kontakt mit einer Person hatten, bei der Covid-19 durch ein Labor nachgewiesen wurde. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte unmittelbar das Gesundheitsamt (Hotline 07571 / 102 6466).

Hintergrundinformationen zum neuartigen Coronavirus (z. B. Risikogebiete und Präventionsmaßnahmen) finden Sie auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts.

 

Hinweis zum Cyberangriff auf die SRH:

Im September 2021 ist das Bildungs- und Gesundheitsunternehmen SRH mit seiner gesellschaftsübergreifenden IT-Infrastruktur Opfer eines Cyberangriffs geworden. Im Zuge dessen haben Hacker einige Dateien kopiert und im Darknet teilweise veröffentlicht. Die Datenmenge war aber in vergleichbar sehr geringem Umfang. Die entsprechenden Polizei- und Datenschutzbehörden sind selbstverständlich informiert und involviert. Bezogen auf die gesamte SRH-Gruppe sind es sehr wenige Einzelfälle, bei denen auch personenbezogene Daten in den veröffentlichten Dokumenten enthalten sind. Nach Durchsicht der bis dato veröffentlichten Dateien informieren wir darüber, dass die SRH Kliniken Kreis Sigmaringen GmbH nicht betroffen ist.