20 Fachabteilungen
12 zertifizierte Zentren
Onkologischer Schwerpunkt in
Baden-Württemberg

Informationen zum Coronavirus (Covid-19)

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

wenn Sie befürchten sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt zu haben, klicken Sie bitte hier (www.landkreis-sigmaringen.de/coronavirus ).Das Gesundheitsamt Landkreis Sigmaringen empfiehlt es nicht, bei grippeähnlichen Symptomen die Hausarztpraxis oder das Krankenhaus ohne Anmeldung aufzusuchen.

Wichtige und detaillierte Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus finden Sie in der Patienteninformation zum Umgang mit Coronavirus. 

Besuchsregelung 

Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen und der Ausrufung der Pandemiestufe 3 durch das Land Baden-Württemberg gibt es in den SRH Kliniken im Landkreis Sigmaringen wieder einen Besucherstopp. Damit soll die Weiterverbreitung des COVID-19 Virus und das Risiko einer Ansteckung für Patienten und Mitarbeiter minimiert werden. Dies gilt an allen drei Standorten in Sigmaringen, Bad Saulgau und Pfullendorf.

Ausgenommen vom Besucherstopp sind

  • Angehörige, die einen im Sterben liegenden Patienten besuchen wollen,
  • eine Begleitperson, welche eine Schwangere bei der Geburt begleiten möchte,
  • eine Begleitperson eines minderjährigen Kindes.

Diese Begleitpersonen werden beim Krankenhauszutritt auf eine mögliche Covid-19 Infektion getestet. Das Tragen einer FFP2-Maske ist während des gesamten Aufenthaltes verpflichtend. Das gilt für die Begleitperson bei der Geburt auch im Kreißsaal.

Für die Patienten werden ebenfalls maximale Sicherheitsstandards erfüllt. Der Zutritt ist nur meiner FFP2-Maske gestattet. Alle stationären Patienten werden auf eine mögliche Covid-19-Infektion getestet. Patienten mit Verdacht auf eine Infektion und infizierte Patienten werden ausschließlich im SRH Krankenhaus Sigmaringen behandelt. Die fachgerechte und qualitativ hochwertige Versorgung durch Ärzte und intensivmedizinisch geschultes Personal bleibt weiterhin gewährleistet.

Dies ist ein aktueller Status, der je nach Entwicklung der Ausbreitung und Infektionsrate im Landkreis gegebenenfalls erneut angepasst werden muss.

Die SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen bitten um Verständnis für die Maßnahmen.