Alle Fachabteilungen

SRH Krankenhaus Sigmaringen,
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Psychische Erkrankungen haben viele Facetten. Und wir haben mit unserer hohen Fachkompetenz, viel Erfahrung und großem Einfühlungsvermögen viele Möglichkeiten sie zu erfolgreich zu behandeln.

Unser Profil
Wir machen Ihnen das Leben leichter

Immer mehr Menschen leiden an psychischen Störungen. Von Angststörungen über Depressionen und bipolare Störungen bis hin zu Suchterkrankungen machen sie Betroffenen und deren Angehörigen das Leben schwer. Mit modernsten Behandlungsmethoden können wir vielen dieser Krankheiten den Wind aus den Segeln nehmen – und das Leben dieser Menschen wieder in Fahrt bringen.

Unsere Klinik besteht aus vier Stationen, einer Tagesklinik und einer Psychiatrischen Institutsambulanz. Zu uns gehört auch das Fachpflegeheim Annahaus für chronisch psychisch kranke Menschen. Wir bieten allen, die uns zu uns kommen professionelle Hilfe, viel Empathie und maßgeschneiderte Behandlungsansätze.

Unsere Leistungen Ihr Weg in einen unbeschwerten Alltag

Psychische Erkrankungen können vielfältige Ursachen und Symptome haben. Wir behandeln alle Formen der psychischen Erkrankungen des Erwachsenenalters. Unser Ziel ist die Wiedereingliederung in den Alltag und die Teilhabe am sozialen Leben. An erster Stelle steht für uns dabei die gesprächsbasierte Therapie.

  • Suchterkrankungen
  • Depressive Störungen und Depression
  • Psychosen und schizophrene Erkrankungen
  • Dementielle Erkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Angst- und Zwangsstörungen
  • Somatoforme Schmerzstörung
  • chronische Schmerzsyndrome
  • Belastungsstörungen
  • Essstörungen
  • Psychotherapeutische Einzel- und Gruppengespräche
  • Hilfe zur Selbsthilfe
    • Tages- und Wochenplanung
    • Unterstützung zur Teilnahme an Therapien
    • Unterstützung zur Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess
  • Therapiegruppen
    • Stressbewältigung
    • Aromatherapie
    • Entspannungstherapie
    • Soziales Kompetenztraining
    • Genusstraining
    • selbstwertsteigernde Achtsamkeitsübungen
  • Bewegungsangebote
    • Reittherapie
    • Bogenschießen
  • Klettertherapie
  • Ergotherapie, Arbeitstherapie
  • Sozialtherapeutische Beratung
    • zu sozialer und beruflicher Wiedereingliederung
    • zu sozialrechtlichen, finanziellen und behördlichen Fragen
  • Freizeitprogramme
  • Übernahme und Training von alltagspraktischen Tätigkeiten
  • Medikamentöse Therapie

Depressive Erkrankungen sind häufig. In der Behandlung dieser Erkrankung verfügen wir über eine besondere Fachkenntnis. Neben einer psychotherapeutischen Grundhaltung der Erkrankten gegenüber und der Anwendung einer fachpsychiatrischen  medikamentösen Behandlung- wenn nötig- setzen wir auf eine individuell ausgerichtete Erarbeitung eines persönlichen Krankheitsverständnisses und finden mit dem Patienten hilfreiche Ressourcen, um schnellst möglich zu einem Wohlbefinden beizutragen.
In der Depression verlieren betroffene  Menschen wichtige Alltagsbezüge. Sie entwickeln u. a. Ängste oder verlieren den Kontakt zu anderen Menschen. Wir unterstützen die Alltagsaktivierung und binden die individuellen sozialen Strukturen des Umfeldes in die umfassende Therapie ein.

Häufig erkranken die Patienten in jungen Jahren an dieser Störung. Sie haben dann meist keine ausreichende Möglichkeit mehr, eine angemessene Lebensperspektive zu entwickeln. Symptome wie Wahn, Halluzinationen sind offenkundig, aber auch andere, scheinbar nicht im Vordergrund stehende Symptome, können den Erkrankten massiv beeinträchtigen. Hierzu gehören z. B. Antriebsstörungen, Misstrauen oder Folgen der Erkrankung, wie z. B. Arbeitsplatzverlust oder Störungen der „kognitiven“ Fähigkeiten (Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen).
Daher kümmern wir uns in einem die Erkrankung allumfassenden Krankheitskonzept auch um diese Symptome,  beispielsweise durch unser arbeitstherapeutisches Angebot.

Die Demenz ist aufgrund des Älterwerdens der Menschen massiv am zunehmen, d. h. wir werden immer älter- jedoch auf Kosten von Defiziten  der Gedächtnisfähigkeit. Die Demenz kann auch heute noch nicht ursächlich behandelt werden. In der Gesamtschau von medikamentöser  Behandlungsmöglichkeit und sozialen Unterstützungen erarbeiten wir ein passgenaues Konzept, um dem Erkrankten und dem ihn umgebenden (Familien)system größtmögliche Erleichterung zu geben.  Dabei arbeiten alle Mitarbeiter Hand in Hand, von den Pflegemitarbeitern über die Therapeuten und Sozialarbeiter der Klinik bis hin zu Diensten außerhalb der Klinik.

Suchterkrankungen sind häufige Erkrankung. Bis zu 5% der Bevölkerung leiden darunter. Wir erarbeiten im Rahmen einer qualifizierten Entgiftung mit dem Patienten ein Programm, um ihm aus seiner Suchterkrankung heraus zu helfen. Hierzu ist allerdings eine Eigenmotivation des Betroffenen selbst nötig. Die Behandlungsdauer beträgt längstens 21 Tage. In dieser Zeit findet in der ersten Woche eine körperliche Entgiftung vom Suchtstoff statt (z. B. Alkohol oder Medikamente), in der darauf folgenden Behandlungszeit wird mit dem Betroffenen motivierend gearbeitet und ein individuelles Krankheitsverständnis erarbeitet. In der Zeit nach der Entlassung sollte die Behandlung dann in einer der Klinik angehängten Einrichtung weitergehen.

Unsere Psychiatrische Klinik ist eine Abteilungspsychiatrie. Wir sind als medizinische Fachabteilung in das SRH Krankenhaus Sigmaringen eingebunden. Dies hat den Vorteil, dass  die therapeutischen und diagnostischen Wege kurz sind, da alle anderen wichtigen Abteilungen im SRH Krankenhaus Sigmaringen ebenfalls vorgehalten werden. Wir können unsere  Patienten  also ganzheitlich versorgen und neben psychischen auch körperliche Erkrankungen fachspezifisch hervorragend mitbehandeln. Unsere Klinik verfügt über alle notwendigen technischen Untersuchungsgeräte. Die durchschnittliche Verweildauer unserer Patienten ist durch die umfassende Betreuung mit kurzen Wegen und nahtloser Kommunikation daher meist kürzer als in anderen psychiatrischen Fachkliniken.

Bewegung und (mäßige) sportliche Betätigung spielen bei der Behandlung und Ausheilung von psychischen Störungen eine wichtige Rolle. Viele Studien belegen, dass körperliche Bewegung zum einen vor der Entstehung von psychischen Störungen schützt und zum anderen auch eine therapeutische Bedeutung in der Behandlung psychischer Störungen hat. Wir bieten unseren Patienten daher mit vielfachen Bewegungs- und Sportangeboten die Möglichkeit, ihr körperliches und psychisches Befinden zu verbessern.
Unsere Bewegungsangebote sind z. B. Reittherapie, Klettertherapie, Bogenschießen, Walking, Gymnastik sowie Wahrnehmungs- und Entspannungsübungen.

Viele psychische Erkrankungen haben zur Folge, dass Patienten den Anforderungen des sozialen Lebens nicht mehr gewachsen sind. Mit unseren Belastungserprobungen, wie z.B. der Verordnung von Ergo- und Arbeitstherapie helfen wir Menschen gezielt, die Belastung wieder zu steigern, um wieder in das soziale Leben  zurückzufinden, sodass sie  z. B. wieder am  Arbeitsleben teilhaben können.
Hierfür halten wir eine Arbeitstherapeutische Einrichtung vor, in der die Belastbarkeit, wie Ausdauer, Konzentration und Durchhaltevermögen in einem geschützten Rahmen erprobt werden können. Dabei können wir die Belastung in den Arbeitssituationen und nach individueller Belastbarkeit unserer Patienten steigern. Durch das angepasste und auf den Patienten abgestimmte Stufenkonzept vermeiden wir Überforderung und unsere Patienten erzielen positive Erfolge, die sie in ihrem Alltag bestärken.

Unterstützung für den Alltag
Unterstützung für den Alltag

Unsere psychiatrische Tagesklinik

Das therapeutische Angebot unserer Tagesklinik unterstützt Sie im Übergang in den häuslichen und beruflichen Alltag. Eine Aufnahme in die Tagesklinik kann dazu beitragen, stationäre Aufenthalte zu verkürzen oder zu vermeiden.

zur Tagesklinik

Video Wir stellen uns vor

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es an den SRH Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie und der Klinik für Psychosomatische Medizin am Krankenhaus Sigmaringen, was ist besonders und wie lange dauert ein durchschnittlicher Aufenthalt?

Ambulanzen und Öffnungszeiten Wir sind immer für Sie da

Allgemeiner Kontakt
Ansprechpartner Dr. med. Frank-Thomas Bopp, MBA Chefarzt
Telefon 075711000
Telefon 2 07571 100-2376
E-Mail psychiatrie.kls.sig@srh.de
Adresse Hohenzollernstraße 40, 72488 Sigmaringen
Sprechzeiten

Tagesklinik

Unsere Tagesklinik ist geeignet für Menschen mit psychischen Erkrankungen, die nicht stationär behandelt werden müssen und für die eine ambulante Behandlung momentan nicht ausreicht. 

Tagsüber werden Sie in unserem Hause therapeutisch versorgt. Die restliche Zeit des Tages können Sie in gewohnter Umgebung verbringen.

Psychiatrische Institutsambulanz (PIA)

Die Psychiatrische Institutsambulanz bietet die Möglichkeit einer ambulanten Versorgung unserer Patienten.

Sigmaringen
Telefon +49 (0) 7571 100-2450

Bad Saulgau
Telefon +49 (0) 7581 204-280

Pfullendorf
Telefon +49 (0) 7552 25-2177

Weitere Fragen oder Anliegen können Sie auch gern an das Sekretariat richten.

Fachpflegeheim Annahaus
Fachpflegeheim Annahaus

Nah am Menschen

Unser innovatives Fachpflegeheim bietet für 63 Menschen mit chronisch psychischen Erkrankungen ein vielfältiges Leistungsspektrum. Den Bewohnern des Fachpflegeheims ermöglichen wir einen langfristigen Aufenthalt mit dem Ziel, die eigene Selbständigkeiten im lebenspraktischen Bereich zu erhalten und zu verbessern.

Zum Fachpflegeheim
Weiterbildungen Unsere Weiterbildungs-ermächtigungen

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Aus diesem Grund ist es uns wichtig, unseren Mitarbeitenden regelmäßig Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten. Hierzu führen unsere Ärztinnen und Ärzte und Expertinnen und Experten selbst häufig interne Veranstaltungen durch.

Alle Weiterbildungen