Zur Newsübersicht
  • Allgemein

Zuhören. Unterstützen. Vermitteln.

SRH Kliniken haben jetzt einen Patientenfürsprecher

Patienten sollen Sie sich während ihres stationären Aufenthalts im Krankenhaus stets gut versorgt und behandelt fühlen. Wenn sie ein Anliegen haben, das ihren Aufenthalt, die Behandlung oder den Service betrifft oder Erwartungen, die das Klinikpersonal nicht erfüllen kann, können sie sich in den SRH Kliniken im Landkreis Sigmaringen jetzt an einen unabhängigen Patientenfürsprecher wenden.

Am 1. Juli 2022 übernimmt Hermann Brodmann dieses neue Ehrenamt. „Wir freuen uns sehr, dass wir ihn für diese Aufgabe gewinnen konnten,“ erklärt Geschäftsführer Dr. Jan-Ove Faust. „Als ehemaliger Seelsorger unseres Klinikums ist er mit den Anliegen von Patienten und unserem Klinikum bestens vertraut.“

Hermann Brodmann steht allen stationären Patienten der drei SRH Kliniken in Sigmaringen, Bad Saulgau und Pfullendorf als unabhängiger Ansprechpartner und Interessensvertreter zur Verfügung. Er setzt sich für ihre Bedürfnisse ein, informiert sie über ihre Rechte und unterstützt sie bei der Wahrnehmung ihrer Interessen. Bei Problemen, welche die Patienten beschäftigen, versucht er zu klären, ob und welche Schritte von wem unternommen werden können, um sie zu lösen. Falls erforderlich, nimmt der Patientenfürsprecher eine Mittlerrolle zwischen ihnen und dem Klinikpersonal ein und trägt somit zur Themenklärung bei. Die rechtliche oder medizinische Beratung gehört jedoch nicht zu seinen Aufgaben.

Hermann Brodmann arbeitet vollkommen weisungsunabhängig und ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Seine Leistungen sind für die Patienten kostenfrei.