Newsdetails

Veränderung in der Geschäftsführung der SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen

11.02.2020

Melanie Zeitler-Dauner, Geschäftsführerin der SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen und MVZ Tochtergesellschaften verlässt nach 3 Jahren im März 2020 das Unternehmen. Sie stellt sich neuen beruflichen Herausforderungen im Großraum Stuttgart und wird ihre Dissertation schreiben. „Wir akzeptieren ihre persönliche Entscheidung und wünschen ihr für ihre neuen beruflichen Herausforderungen alles Gute und viel Erfolg“, erklärt Stefanie Bürkle, Aufsichtsratsvorsitzende der SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen GmbH und Landrätin des Landkreises Sigmaringen. „Wir bedanken uns ganz besonders für ihr  Engagement und ihr nachhaltiges Change Management, welches wir konsequent fortführen werden,“ ergänzt Werner Stalla, Geschäftsführer der SRH Kliniken GmbH.

Unter Melanie Zeitler-Dauners Verantwortung wurde bspw. ein großes Bauprojekt – projektiert mit 100 Mio. -  gestartet. Damit verbunden ist ein neues Bettenhaus mit 152 Betten und 7 OP Sälen. Das zertifizierte Darmkrebszentrum am SRH Krankenhaus Sigmaringen wurde weiterentwickelt und in der Region fest etabliert, ein Pankreaszentrum erfolgreich aufgebaut. Weitere Großprojekte waren die Restrukturierung der Verwaltung mit einer neuen Ressortleiterstruktur sowie die IT-Umstellung auf ein neues Krankenhausinformationssystem.

In den nächsten Wochen findet eine strukturierte Übergabe an die Interimsgeschäftsführung  Werner Stalla, Geschäftsführer der SRH Kliniken GmbH, und Christine Neu, Mitglied der Geschäftsleitung der SRH Kliniken GmbH, statt.