Newsdetails

Projekt Schulstation

06.02.2019

Für zwölf Tage übernahmen die Gesundheits- und Krankenpflegeschülerinnen des 3. Ausbildungsjahres die Patientenversorgung im SRH Krankenhaus Sigmaringen auf einer Stationsgruppe. Unter dem Aspekt „Verantwortung übernehmen“ versorgten hier die Schüler selbstständig bis zu 20 Patienten, dabei wurden sie kontinuierlich von Praxislehrerinnen begleitet.

Zu den Aufgaben der Schülerinnen gehörte bspw. die eigenverantwortliche Dienstplangestaltung, neue Patienten aufnehmen, Entlassungen vorbereiten, Medikamente verabreichen, Untersuchungen organisieren, bei der Körperpflege unterstützen. Gearbeitet wurde im Früh- und Spätdienst, auch am Wochenende. Der Nachtdienst wurde von den examinierten Mitarbeitern der Pflegegruppe abgedeckt.

Auf einem Patientenzufriedenheitsbogen wurden die Patienten nach ihrer Bewertung befragt, das Ergebnis fiel durchweg positiv aus. Auch die Schüler beurteilten das Projekt als sehr positiv. Anfänglichen Bedenken von Überforderung oder der Angst, Fehler zu machen, standen wichtige Erfahrungen gegenüber: „Jetzt weiß ich, wie ich in Notsituationen sicherer reagieren kann“, erklärte eine Schülerin, „und was es heißt, für einen Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung verantwortlich zu sein.“