Newsdetails

GROW A MO, SAVE A BRO

08.11.2017

Im Monat November läuft die Aktion Movember der Movember Foundation e.V. Dabei lassen sich junge Männer einen Schnurrbart wachsen. Drei junge Ärzte der SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen GmbH unterstützen die Aktion.


v.l.n.r. Dr. Björn Brenner, Dr.med. dr. med. Alex Gogolkiewicz, Christof Peter. Alle drei Ärzte der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

„Männer haben es mit einer Gesundheitskrise zu tun, über die nicht gesprochen wird. Sie sterben zu jung und vor ihrer Zeit. Wir tun etwas dagegen und brauchen dabei deine Hilfe. Lasse dir diesen Movember für die Männergesundheit einen Schnurrbart wachsen.“ So wirbt die Movember Foundation e.V. auf Ihrer Homepage www.movember.com. Dort heißt es weiter:

„Unsere Väter, Partner, Brüder und Freunde haben es mit einer Gesundheitskrise zu tun, über die nicht gesprochen wird. Männer sterben zu jung. Wir können es uns nicht leisten, darüber zu schweigen.

Aus diesem Grund unternehmen wir etwas dagegen.

Wir sind die einzige Stiftung, die sich das ganze Jahr über weltweit für die Männergesundheit einsetzt. Wir widmen uns einigen der größten Gesundheitsprobleme von Männern: Prostata- und Hodenkrebs, einer schlechten psychischen Gesundheit sowie der Suizidprävention.

Wir wissen, wie Männer ticken und wie man die innovativsten Forschungsprojekte findet und finanziert, um sowohl global, als auch lokal etwas zu bewirken. Wir sind unabhängig von staatlicher Förderung, so dass wir den Status quo infrage stellen und schneller in das investieren können, was funktioniert. In 13 Jahren haben wir weltweit mehr als 1.200 Projekte zur Männergesundheit finanziert.“

Drei junge Ärzte der SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen GmbH unterstützen die Aktion. Sie haben sich einen Schnurrbart wachsen lassen und möchten somit auf die Aktion aufmerksam machen.