Newsdetails

Einweihungsfeier des Bettenhauses im SRH Krankenhaus Bad Saulgau

07.04.2017

Am 06. April 2017 fand die Einweihungsfeier mit geladenen Gästen statt.


Mit einer offiziellen Feier ist das Bettenhaus im SRH Krankenhaus Bad Saulgau eingeweiht worden. Mehrere Redner ließen es sich nicht nehmen den gelungenen Neubau zu mit Worten zu feiern.

Neben dem Geschäftsführer der SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen GmbH, Werner Stalla, sprach die Landrätin Stefanie Bürkle im Namen der Gesellschafter, dem Landkreis Sigmaringen und dem Spitalfonds Pfullendorf. Mit den Worten „Mit dem Bau sind wir gegen den Strom geschwommen“ sprach Sie die Tendenz der Schließung kleiner Häuser aus, die im Landkreis Sigmaringen nicht zutrifft.

Doris Schröter, Bürgermeisterin der Stadt Bad Saulgau begann Ihre Rede mit den Worten: „Heute komme ich aus dem Strahlen nicht mehr raus“. Für Bad Saulgau sei der Neubau ein Glücksfall und spiegle die große Verbundenheit der Bad Saulgauer mit dem Krankenhaus wider.

Prof. Dr. Georg von Boyen, Ärztlicher Direktor, war es wichtig die tägliche medizinische Arbeit in einem Krankenhaus in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei spielen angenehme, helle Räume eine entscheidende Rolle.

Dr. Michael Merz, Vertreter der niedergelassenen Ärzte, freut sich über die gute Vernetzung der Fachärzte mit dem SRH Krankenhaus Bad Saulgau.

Generalbauunternehmer Hans-Jörg Reisch stellte die gute Zusammenarbeit mit der Architektenwerkgemeinschaft Weinbrenner.Single.Aradzadeh und dem Technischen Leiter der SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen GmbH Armin Augustin dar.

Nach dem offiziellen Teil überreichten Doris Schröter, Larissa Lott-Kessler, Vorsitzende des Förderverein Krankenhaus Bad Saulgau und Hans-Jörg Reisch gemeinsam ein Geschenk zur Einweihung.

Der Künstler Michael Luther, ein Kind der Stadt Bad Saulgau, wurde beauftragt für den Eingangsbereich des neuen Bettenhauses ein Kunstwerk zu erstellen. Werner Stalla, Stefanie Bürkle und Thomas Kugler nahmen es dankend entgegen.

Mit einem Rundgang durch die neuen Räume und einem ansprechendem Buffet endete der Abend.