Newsdetails

Das Problem mit dem Kreuz - Rückenschmerzen

06.04.2016

Am 14.April 2016 um 19.00 Uhr findet ein kostenloser Vortrag zum Thema: Das Problem mit dem Kreuz – Rückenschmerzen in der Cafeteria im SRH Krankenhaus Bad Saulgau statt.


Referenten sind Dr. Peter Genesis, Facharzt für Chirurgie und Ärztlicher Leiter des MVZ SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen im SRH Krankenhaus Bad Saulgau und Dr. Bruna Thieme aus der neurochirurgischen Praxis in Ravensburg. Beide Referenten werden ausführlich die unterschiedlichen Ursachen von Rückenschmerzen erklären und die nicht operativen und operativen therapeutischen Möglichkeiten verständlich darstellen. Auch die häufig gestellte Frage: „Was kann ich selber tun ?“ wird beantwortet.

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Erkrankungen unserer Zivilisationsgesellschaft, nahezu jeder ist im Laufe seines Lebens davon betroffen. Der Altersgipfel liegt um das 40. Lebensjahr. Schon ab dem 30. Lebensjahr sind bei jedem Menschen Abnützungserscheinungen der Bandscheiben nachzuweisen. Als akuter Auslöser werden häufig Dreh- und Verhebebelastungen genannt. Rückenschmerzen verursachen neben der deutlichen Einschränkung der Lebensqualität einen erheblichen volkswirtschaftlichen Schaden: 30 % aller Lohnausfälle sind auf Erkrankungen der Lendenwirbelsäule zurückzuführen. Der oft als Ursache genannte Bandscheibenvorfall ist jedoch eher selten, nur bei 20 % der Rückenschmerzen liegt dieser Befund vor. Auch dann muss nicht zwingend operiert werden. Denn bis zur 95 % aller Bandscheibenvorfälle der Lendenwirbelsäule können durch nicht-operative Therapien erfolgreich behandelt werden. Andererseits gibt es Patienten, die teilweise auch akut operiert werden müssen.

Zwischen der chirurgisch-orthopädischen Praxis/ MVZ am SRH KH Bad Saulgau und der neurochirurgischen Praxis Ravensburg besteht eine enge Kooperation, so dass der Patient umfassend von der Diagnostik über die Schmerztherapie bis zur Operation und Rehabilitation betreut werden kann.

Am Ende der beiden Vorträge wird es die Gelegenheit geben, Fragen an die beiden Experten zu stellen. Der Eintritt ist frei.