Newsdetails

Beisetzung der Sternenkinder am 2. Juli

21.06.2021

Wenn beginnendes Leben schon in den frühen Schwangerschaftswochen im Mutterleib verstirbt oder zu früh nicht lebensfähig geboren wird oder wenn Kinder jung sterben müssen, dann wird oft von Sternenkindern gesprochen. Dahinter steckt die Vorstellung, dass Kinder, die kurze Zeit so nahe waren, jetzt unerreichbar fern sind und doch ihr Licht, die Erinnerung an sie, noch strahlt. Für Eltern ist das eine schmerzliche Erfahrung und in dieser besonderen Situation bleibt oft wenig Gelegenheit für eine angemessene Verabschiedung.

Seit Juni 2020 gibt es für alle Mütter und Väter, Geschwister, Großeltern, Freunde, Begleitende und Betroffene aus den SRH Kliniken in Sigmaringen und Bad Saulgau eine zentrale Trauerfeier mit Beisetzung aller Sternenkinder. Das gemeinsame Abschiednehmen kann Trost und Kraft für den eigenen Trauerweg schenken. Der Termin ist in diesem Jahr am Freitag, 2. Juli, 11.00 Uhr, in der Aussegnungshalle auf dem Hedinger Friedhof in Sigmaringen.

Gestaltet wird die Feier von der evangelischen Pfarrerin Dr. Ulrike Sill und Daniela Segna-Gnant von der ökumenischen Krankenhausseelsorge gemeinsam mit der Leiterin der Trauergruppe für Eltern nach einer stillen Geburt, Xenia Krämer.

Während der Feier gibt es die Möglichkeit eine Kerze anzuzünden. Im Anschluss daran geht der Weg gemeinsam zur Grabstätte, wo alle Sternenkinder beigesetzt werden und noch ein letzter persönlicher Gruß stattfinden kann. Eingeladen sind alle Betroffenen, unabhängig von ihrer Religion und Weltanschauung.
Nähere Informationen erteilt die Klinikseelsorge Sigmaringen, Tel. 07571-1002226 oder per E-Mail an: Sammelkonto.SIGSeelsorge(at)srh.de.